Datenschutzinformation und Netiquette für Social Media

Datenschutzinformation
Netiquette

Datenschutzinformation

Datenschutzhinweis für Benutzer sozialer Netzwerke
Art. 14 Verordnung (EU) 2016/679 („DSGVO“)

Dieser Datenschutzhinweis beschreibt, wie die BERLIN-CHEMIE AG, („BERLIN-CHEMIE“), Glienicker Weg 125, 12489 Berlin, Deutschland, Ihre persönlichen Daten verarbeitet, wenn Sie Ihr Profil in sozialen Netzwerken wie z. B. Facebook, YouTube verwenden, Twitter, Instagram oder LinkedIn und ähnliche Netzwerke oder Portale (auch „Soziale Netzwerke“), um mit dem Profil/den Seiten von BERLIN-CHEMIE in diesen sozialen Netzwerken zu interagieren oder auf den Websites von BERLIN-CHEMIE zu surfen, während Sie in diesen sozialen Netzwerken eingeloggt sind.

Dieses Dokument befasst sich nur mit der Verarbeitung personenbezogener Daten durch BERLIN-CHEMIE: Ihre Daten werden in der Tat in erster Linie von dem sozialen Netzwerk, auf dem Sie ein Profil haben (das als „Data Controller“ Ihrer personenbezogenen Daten fungiert), erfasst und verarbeitet, und nur wenn Sie mit den sozialen Konten, Seiten und/oder Webseiten von BERLIN-CHEMIE interagieren, wird BERLIN-CHEMIE auf einen kleinen Teil der vom sozialen Netzwerk über Sie gespeicherten Daten zugreifen und diese verarbeiten. BERLIN-CHEMIE ist ein „unabhängiger Data Controller“ in Bezug auf die persönlichen Daten über Sie, die sie von dem betreffenden sozialen Netzwerk erhalten hat: Dies bedeutet, dass soziale Netzwerke und BERLIN-CHEMIE autonom über die Zwecke und Methoden entscheiden, mit denen sie die persönlichen Daten über Sie verarbeiten, auf die sie jeweils zugreifen.

Im Folgenden werden die von BERLIN-CHEMIE durchgeführten Verarbeitungen beschrieben. Wenn Sie daran interessiert sind zu erfahren, wie soziale Netzwerke Ihre Daten verarbeiten, laden wir Sie ein, die Datenschutzrichtlinien zu lesen, die über Ihr(e) Profil(e) des sozialen Netzwerks verfügbar sind.

Wenn Sie mit dem Konto/der Seite/dem Profil von BERLIN-CHEMIE im sozialen Netzwerk („Seite“) interagieren, kann BERLIN-CHEMIE die folgenden persönlichen Daten über Sie verarbeiten, die Ihrem Profil entnommen sind: Name, Vorname, Nachname, Benutzername und andere biographische und berufliche Informationen, Alter, Geschlecht, Informationen, die von Ihnen freiwillig veröffentlicht oder über das soziale Netzwerk durch Beiträge oder andere Funktionalitäten weitergegeben werden; Ihre Aktivitäten im Sozialen Netzwerk auf der Seite von BERLIN-CHEMIE und in den sozialen Netzwerken, wie z. B. „Gefällt mir“, Kommentare, öffentliche Beiträge, Tags und Hashtags; Inhalte privater Nachrichten, die an BERLIN-CHEMIE gerichtet sind.

Darüber hinaus kann das soziale Netzwerk – wenn Sie Ihre Zustimmung über Ihr Profil im sozialen Netzwerk und die Einstellungen Ihres Browsers gegeben haben – BERLIN-CHEMIE zusätzliche Informationen über Aktivitäten und Vorlieben, die Sie beim Surfen im Internet geäußert haben, zur Verfügung stellen. Diese Informationen können auch mit Instrumenten wie Cookies, Web-Beacons und Pixel-Tags gesammelt werden: Für weitere Informationen laden wir Sie ein, Ihre Browsereinstellungen, Ihre Einstellungen im Profil des sozialen Netzwerks oder die Richtlinien der Websites, die Sie besuchen, zu überprüfen. Bitte beachten Sie, dass bei der Verwendung dieser Instrumente auf BERLIN-CHEMIE-Websites die entsprechenden Einzelheiten in den jeweiligen Cookie- und Datenschutzrichtlinien angegeben sind. Wir stellen klar, dass BERLIN-CHEMIE, wenn Sie sich in Ihr Konto im sozialen Netzwerk eingeloggt haben und mit dem gleichen Gerät im Internet surfen, in der Lage sein kann, einige der mit Ihrem Sozialen Netzwerk-Profil verbundenen Informationen, wie Altersgruppe, „Gefällt mir“ usw., zu erkennen und in einigen Fällen auch Sie zu identifizieren.

Ihre Daten werden für die folgenden Zwecke verarbeitet:

  • Ihre Beiträge, Wünsche und Fragen zu beantworten und Ihnen die Teilnahme an den über die Seite durchgeführten Aktivitäten zu ermöglichen; den Inhalt der Seite zu verwalten und zu optimieren, statistische Analysen und Marktforschung über die Benutzer durchzuführen, die mit der Seite oder unseren Websites interagieren. Die rechtliche Grundlage der Verarbeitung ist das legitime Interesse von BERLIN-CHEMIE an der Förderung ihrer Aktivitäten und der Verbesserung ihres Firmenimages (Art. 6.1.f DSGVO);
  • zur Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtungen sowie zur Klärung der Verpflichtungen in Bezug auf den Schutz der öffentlichen Gesundheit, die die Überwachung, das Follow-up und die Berichterstattung an die Behörden/andere Stellen (Lizenzgeber, Lizenznehmer usw.) über tatsächliche oder potenzielle unerwünschte Ereignisse im Zusammenhang mit der Verwendung der Produkte von BERLIN-CHEMIE erfordern. Die rechtlichen Grundlagen der Verarbeitung entsprechen den gesetzlichen Verpflichtungen und verfolgen ein öffentliches Interesse im Bereich der öffentlichen Gesundheit, das darin besteht, einen hohen Sicherheits- und Qualitätsstandard der Produkte von BERLIN-CHEMIE zu gewährleisten (Art. 6.1.c und 9.2.i DSGVO);
  • Sicherstellung, dass Sie die Netiquette einhalten; Durchsetzung der gesetzlichen Rechte von BERLIN-CHEMIE; Durchsetzung des Ethik- und Verhaltenskodex von BERLIN-CHEMIE. Die Rechtsgrundlagen der Verarbeitung verfolgen das legitime Interesse, Missbräuche zu vermeiden, die von Internetbenutzern über die Seite begangen werden, einschließlich des Verstoßes gegen die genannten Kodizes oder geltende Gesetze, und ihre gesetzlichen Rechte zu verteidigen (Art. 6.1.f und 9.2.f DSGVO);
  • Durchführung von Werbekampagnen, die sich auf die Aktivitäten, Produkte oder Dienstleistungen von BERLIN-CHEMIE beziehen (in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen über Werbeaktivitäten für gesundheitsbezogene Produkte und Dienstleistungen) über das Konto des sozialen Netzwerks von BERLIN-CHEMIE, einschließlich durch das Versenden von Anzeigen oder Nachrichten. Die rechtliche Grundlage der Verarbeitung ist Ihre Zustimmung, die gegenüber dem sozialen Netzwerk zum Ausdruck gebracht wird (Art. 6.1.a DSGVO) – die Zusendung von zielgerichteten Anzeigen („Profiling“), die sich auf die im vorhergehenden Aufzählungspunkt beschriebenen Aktivitäten, Produkte und Dienstleistungen beziehen. Die rechtliche Grundlage der Verarbeitung ist Ihre gegenüber dem sozialen Netzwerk ausgedrückte Zustimmung, auch in Verbindung mit Cookies, Web-Beacons/Tracker, Pixel-Tags. (Art. 6.1.a DSGVO);
  • Benutzerdaten, die im Zusammenhang mit den von BERLIN-CHEMIE über die sozialen Netzwerke veröffentlichten Stellenangeboten gesammelt wurden, zur Bewertung und/oder zum Aufbau einer beruflichen Beziehung. Die rechtliche Grundlage der Verarbeitung ist die Erfüllung eines Vertrags oder vorvertragliche Maßnahmen, die auf den Abschluss eines Vertrags mit Ihnen abzielen (Art. 6.1.b DSGVO).

Falls Sie Daten veröffentlichen, die Dritte betreffen, liegt es in Ihrer Verantwortung, alle Anforderungen bezüglich der Information und der Einholung von Einwilligungen in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzgesetzen zu klären.

Hinsichtlich Ihrer Zustimmung zur Verarbeitung der Daten über Sie, die BERLIN-CHEMIE über Ihr Social-Network-Profil erhält, stellen wir dies klar: (i) die entsprechenden Einwilligungen von Ihnen erteilt werden, wenn Sie sich bei den sozialen Netzwerken registrieren, und Sie diese jederzeit personalisieren können (BERLIN-CHEMIE kontrolliert diese Vorgänge jedoch in keiner Weise – sie werden vollständig von den sozialen Netzwerken verwaltet); (ii) die von BERLIN-CHEMIE verarbeiteten Daten diejenigen sind, die vom sozialen Netzwerk zur Verfügung gestellt werden: dies bedeutet, dass BERLIN-CHEMIE nicht verantwortlich ist für eine unbefugte Weitergabe von Informationen durch das soziale Netzwerk oder für den Erhalt unerwünschter Anzeigen/Nachrichten, die gegen die von Ihnen gewählten Optionen verstoßen.

Ihre Daten werden hauptsächlich elektronisch verarbeitet und unter Einhaltung der geltenden Datenschutzgesetze, einschließlich der Aspekte der Datensicherheit und -vertraulichkeit, nach den Grundsätzen der Rechtmäßigkeit und Fairness in ihre IT-Systeme eingegeben. Die Daten werden so lange gespeichert, wie es zur Erreichung der verfolgten spezifischen Zwecke unbedingt erforderlich ist – in jedem Fall basiert das Kriterium zur Bestimmung der Speicherdauer auf der Einhaltung der gesetzlich zulässigen Fristen und den Prinzipien der Datenminimierung, der Speicherbegrenzung oder der rationellen Verwaltung unserer Archive.

Die Mitarbeiter von BERLIN-CHEMIE, die den folgenden Kategorien angehören, sind befugt, die Daten des Benutzers zu verarbeiten: technisches und administratives Personal, IT-Personal, Produktmanager, internes Audit und Compliance sowie andere Mitarbeiter, die die Verarbeitung der Daten zur Erfüllung ihrer Arbeitsaufgaben benötigen.

Die Daten können auch im Ausland und/oder außerhalb der EU („Drittländer“) an andere Unternehmen der Menarini-Gruppe (ebenfalls im Ausland ansässig) zu Verwaltungs- und Buchhaltungszwecken gemäß Artikel 6.1.(f) und Erwägungsgrund 48 der DSGVO übermittelt werden.

Darüber hinaus können die Daten, auch in Drittländern, an die Aufsichtsbehörde von BERLIN-CHEMIE, an Drittfirmen, wie z. B. Anbieter und Unteranbieter von IT- und Cloud-Computing-Diensten, Netzwerk-Dienstleister, die die Seiten von BERLIN-CHEMIE verwalten, und Unternehmen, die Beratungstätigkeiten im Auftrag von BERLIN-CHEMIE durchführen (z. B Steuer, Verwaltung usw.), übermittelt werden, Institutionen, Behörden, öffentliche Einrichtungen für ihre institutionellen Zwecke auf der Grundlage des anwendbaren Rechts; Dritte im Falle von Prüfungen, Fusionen und Übernahmen (auch im Ausland). Die Empfänger müssen die Daten für die oben genannten Zwecke und in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen verarbeiten.

 ***

In Bezug auf jede Datenübermittlung außerhalb der EU, einschließlich in Länder, deren Gesetze nicht das gleiche Maß an Schutz der Privatsphäre personenbezogener Daten garantieren wie das EU-Recht, informiert der für die Verarbeitung Verantwortliche, dass die Übermittlung in jedem Fall gemäß den nach dem GDPR zulässigen Methoden erfolgt, wie z. B. auf der Grundlage der Zustimmung des Benutzers, auf der Grundlage der von der Europäischen Kommission genehmigten Standardvertragsklauseln, durch die Auswahl von Parteien, die an internationalen Programmen für den freien Datenverkehr teilnehmen (z. B. EU-US Privacy Shield) oder in Ländern tätig sind, die von der Europäischen Kommission als sicher erachtet werden.

Wenn Sie sich an den Datenschutzbeauftragten von BERLIN-CHEMIE wenden, der unter der E-Mail-Adresse dpo.germany@berlin-chemie.de erreichbar ist, können Sie die Rechte gemäß Artikel 15-22 DSGVO ausüben, darunter: die Bestätigung der Existenz von Sie betreffenden personenbezogenen Daten erhalten, deren Inhalt, Herkunft, Richtigkeit, Ort (auch in Bezug auf etwaige Drittländer) überprüfen, eine Kopie anfordern, die Berichtigung und in den gesetzlich vorgesehenen Fällen die Einschränkung der Verarbeitung, die Löschung verlangen, sich der direkten Kontaktaufnahme widersetzen (auch beschränkt auf bestimmte Kommunikationsmittel). Ebenso können Sie jederzeit Bedenken über die Verarbeitung Ihrer Daten äußern oder eine Beschwerde bei der Datenschutzbehörde einreichen. Um die Einwilligung(en), die Sie sozialen Netzwerken erteilt haben, zurückzuziehen, müssen Sie Ihre Anfrage direkt an die sozialen Netzwerke selbst richten.

Netiquette

Nutzungsbedingungen für die Social-Media-Kanäle und die Online-Community von BERLIN-CHEMIE

Lieber Nutzer, vielen Dank für Ihr Interesse an den Social-Media-Kanälen und an der Online-Community der BERLIN-CHEMIE AG (nachfolgend „BERLIN-CHEMIE“ genannt).

Es gibt eine Reihe von Dingen, die Sie wissen müssen, falls Sie Kommentare abgeben oder Material auf diesen Kanälen veröffentlichen möchten. Die Mission von BERLIN-CHEMIE ist es, das Leben der Menschen zu verbessern, indem sie den Patienten qualitativ hochwertige Produkte zur Verfügung stellt. Um dieses Ziel zu erreichen, hat BERLIN-CHEMIE die soziale und moralische Pflicht, ethisch korrektes Verhalten im Einklang mit den Werten der Integrität, Korrektheit und Transparenz, die sie seit jeher auszeichnen, anzunehmen, zu unterstützen und zu fördern. BERLIN-CHEMIE hat sich diese Prinzipien zu eigen gemacht und wendet sich gegen jede Handlung und Vorgehensweise, die ein Verhalten fördern oder gar tolerieren könnte, das diesen nicht entspricht. BERLIN-CHEMIE ist in Bereichen tätig, für die spezifische Bestimmungen gelten; alle Diskussionen müssen daher im Einklang mit den unten aufgeführten Nutzungsbedingungen stehen. Ihre Daten werden in Übereinstimmung mit dem geltenden Recht verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jeder Nutzer, der eine Nachricht oder eine Antwort auf eine der in einem der Social Media-Kanäle und der Online-Community von BERLIN-CHEMIE (die „Kanäle“) veröffentlichten Beiträge postet, erklärt sich mit der Einhaltung dieser Nutzungsbedingungen einverstanden, die zusätzlich zu den allgemeinen Geschäftsbedingungen oder anderen rechtlichen Hinweisen gelten, die den Nutzern von BERLIN-CHEMIE oder den Unternehmen, die Eigentümer der verwendeten Social-Media-Kanäle und Online-Communities sind, zur Verfügung gestellt werden.

Wenn immer möglich, dienen die zur Verfügung gestellten medizinischen und wissenschaftlichen Informationen nur zu Informationszwecken und können nicht als professioneller Rat angesehen werden, der einen medizinische Eingriff ersetzt oder eine maßgeschneiderte Behandlungsindikation darstellt.

Der Benutzer erkennt an, dass, wo das Posten erlaubt ist, alle Daten, Texte, Grafiken, Bilder, deren Auswahl und Anordnung sowie alle anderen Materialien, die der Benutzer unter Verwendung der IT-Funktionen und Tools des gewählten Kanals („Inhalte“) zu posten beschließt, in der alleinigen Verantwortung der Person liegen, die sie erzeugt hat.

Zitate, „Gefällt mir“ und Kommentare sind erlaubt, während Diskussionen über Produkte der BERLIN-CHEMIE oder anderer pharmazeutischer Unternehmen oder über Behandlungsmöglichkeiten nicht erlaubt sind.

Die Leitung und Moderation wird den zuständigen Personen anvertraut, die periodische Kontrollen der geposteten Nachrichten durchführen. In jedem Fall erkennt der Benutzer an, dass BERLIN-CHEMIE, die den betreffenden Kanal verwaltet, keine präventive Aufsicht über die Inhalte ausüben darf und lehnt jede Verantwortung für die von den Benutzern hochgeladenen, geposteten oder anderweitig zur Verfügung gestellten Inhalte ab.

Wo dies vorgesehen ist, erkennt der Benutzer auch an, dass der Kanal die gemeinsame Nutzung von veröffentlichten Inhalten mit anderen sozialen Netzwerken erlauben kann; BERLIN-CHEMIE, die den betreffenden Kanal verwaltet, hat keine Kontrolle über die nachfolgende Verarbeitung der Inhalte und lehnt jede Verantwortung oder Haftung dafür ab.

BERLIN-CHEMIE bemüht sich nach Kräften, die Kommentare und Fragen der Benutzer zu beantworten; es ist jedoch nicht möglich, bestimmte Themen anzusprechen, wie z. B. Angelegenheiten, die direkt mit dem rechtlichen Bereich zusammenhängen, vertrauliche Informationen oder Informationen über medizinische Erkrankungen. Wenn es nicht möglich ist, auf einen Kommentar zu antworten, kann eine private Nachricht mit der Begründung gesendet werden, sofern es die Funktionalität des gewählten Kanals erlaubt und gestattet.

In jedem Fall ist es für jeden Benutzer absolut verboten, Nachrichten zu senden, die Folgendes enthalten:

  • beleidigende, diffamierende, verleumderische, anstößige, diskriminierende oder erniedrigende, vulgäre, fremdenfeindliche oder die Würde und Sensibilität anderer verletzende Inhalte, die Hass, Gewalt oder rechtswidriges Verhalten anpreisen;
  • geistige und/oder gewerbliche Schutzrechte Dritter (wie Warenzeichen oder Logos) oder urheberrechtlich geschützte Materialien (wie Musik, Videos, Texte) ohne die ausdrückliche Zustimmung der Inhaber solcher Rechte;
  • jegliche Behandlungsindikationen;
  • politische Propaganda-Inhalte;
  • themenfremde Inhalte, oder Inhalte, die geschrieben wurden, um die Diskussion zu stören oder diejenigen zu beleidigen, die den Medienkanal verwalten und moderieren;
  • medizinische oder sonstige gesundheitliche Beratung im Allgemeinen anzubieten;
  • kommerzielle Inhalte: z. B. Verkauf von Produkten/Dienstleistungen, Werbekampagnen oder Anwerbung von Fans und Anhängern;
  • sich übermäßig wiederholende und/oder für die Gemeinschaft störende Inhalte oder Spamming;
  • jegliche Angelegenheiten mit direktem Bezug zum rechtlichen Bereich, vertrauliche Informationen oder Informationen über medizinische Erkrankungen;
  • alle Inhalte, die gegen die Verhaltensregeln des gewählten Kanals verstoßen.

Darüber hinaus nimmt der Benutzer folgendes zur Kenntnis:

  • gepostete Inhalte dürfen niemals Medikamente oder Wirkstoffe von BERLIN-CHEMIE, den Unternehmen der Menarini-Gruppe oder eines anderen pharmazeutischen Unternehmens erwähnen;
  • wie in den geltenden Bestimmungen vorgesehen, dürfen unter keinen Umständen Werbeinhalte im Zusammenhang mit Arzneimitteln veröffentlicht werden;
  • in keinem Fall sollten irgendwelche Gerichtsverfahren, Streitigkeiten/anhängige Klagen erwähnt werden;
  • der Nutzer muss vor dem Hochladen von Informationen, die die Identifizierung Dritter ermöglichen (wie Name, Telefonnummer, Adresse, Bilder und/oder Videos, in denen diese Dritten dargestellt werden), deren vorherige Zustimmung zur Veröffentlichung und eventuellen Weitergabe über das Social-Media-Netzwerk einholen, wobei das Veröffentlichen – über die auf der Website verfügbaren Funktionalitäten und IT-Tools – von Bildern oder Inhalten, die einen Nutzer betreffen, automatisch die Zustimmung dieses Nutzers zu deren Verbreitung und Weitergabe impliziert;
  • jegliche Nutzung oder Erwähnung von Inhalten oder Materialien des Benutzers, die über die Funktionalitäten und IT-Tools des Kanals übertragen werden oder die der Benutzer über diese Funktionalitäten oder IT-Tools erhält, erfolgt auf eigenes Risiko des Benutzers.

BERLIN-CHEMIE behält sich das Recht vor, so schnell wie möglich einzugreifen und alle Beiträge zu löschen, bei denen nach dem Ermessen von BERLIN-CHEMIE davon ausgegangen werden kann, dass sie nicht mit diesen Nutzungsbedingungen übereinstimmen.

Der Benutzer erkennt das Recht/die Verpflichtung von BERLIN-CHEMIE an, alle Maßnahmen zu ergreifen, mit denen die zuständigen Behörden BERLIN-CHEMIE auffordern, die Identität desjenigen offenzulegen, der das besagte Material geschickt hat. BERLIN-CHEMIE ist in keiner Weise haftbar für Verluste oder Schäden, die durch von Ihnen oder anderen Nutzern eingestellte Inhalte verursacht werden, damit in Zusammenhang stehen oder daraus resultieren.

Für Nutzer, die wiederholt gegen diese Nutzungsbedingungen oder die Verhaltensregeln des genutzten Channels verstoßen, behält sich BERLIN-CHEMIE das Recht vor (soweit technisch gestattet), durch Sperren oder Blockieren weitere Eingriffe zu verhindern und den Nutzer den Administratoren der sozialen Plattform zu melden.

BERLIN-CHEMIE kann Links oder Verweise auf Websites als Teil des sozialen Inhalts zur Verfügung stellen; BERLIN-CHEMIE übernimmt jedoch keine Verantwortung für die Richtigkeit oder den Inhalt solcher Sites und haftet nicht für Schäden, die sich aus solchen Inhalten ergeben.

Mit der Veröffentlichung auf einem der von BERLIN-CHEMIE verwalteten Kanäle erklären sich die Nutzer damit einverstanden, BERLIN-CHEMIE bedingungslos und unwiderruflich alle Rechte, Titel und geistigen Eigentumsrechte an Ideen, Musik, Texten, Fotos, Videos, Grafiken und anderen Werken, Techniken, Materialien, Informationen oder Inhalten (zusammenfassend als „Werk“ bezeichnet) zu gewähren, abzutreten und zu übertragen, die BERLIN-CHEMIE und BERLIN-CHEMIE dauerhaft und weltweit zu nutzen berechtigt sind, das Werk (und jeden Teil davon) auf jede Art und Weise und in jedem Medium, auch in Foren, auf allen anderen Websites und Social-Media-Seiten der BERLIN-CHEMIE sowie im Rahmen ihrer Geschäftstätigkeit auch auf kommerzieller Basis zu Zwecken der Unternehmenskommunikation, sowohl intern als auch extern, des Marketings, der Marktforschung, der Geschäftsentwicklung und des Personalmanagements zu reproduzieren und der Öffentlichkeit mitzuteilen (einschließlich der erneuten Veröffentlichung, des Retweetings und der anderweitigen Weitergabe). BERLIN-CHEMIE ist berechtigt, das Werk auf jede ihr geeignet erscheinende Weise zu bearbeiten oder zu ändern, ohne die Urheberpersönlichkeitsrechte der Benutzer zu verletzen. Infolgedessen werden die Nutzer aufgefordert, keine Ideen, Materialien oder Inhalte einzureichen, über die sie Vertraulichkeit wahren möchten oder für die sie eine Gegenleistung erwarten. Sollte BERLIN-CHEMIE das Werk jedoch an Dritte zur entgeltlichen Nutzung weitergeben, ist BERLIN-CHEMIE bereit, dem Nutzer eine angemessene Entschädigung zu zahlen, die von BERLIN-CHEMIE festgelegt wird und im Streitfall der gerichtlichen Überprüfung unterliegt.

Durch das Posten auf einem der von BERLIN-CHEMIE verwalteten Kanäle garantieren die Benutzer, dass sie die Rechte an dem Werk wie oben aufgeführt besitzen, kontrollieren oder anderweitig berechtigt sind, die Rechte an dem Werk zu gewähren, abzutreten und zu übertragen.

Bitte benutzen Sie diesen Kanal nicht, um unerwünschte Ereignisse oder Nebenwirkungen von Arzneimitteln zu melden. Im Falle von Nebenwirkungen oder unerwünschten Arzneimittelwirkungen nach der Anwendung eines Produktes von BERLIN-CHEMIE sollten Sie unverzüglich Ihren Arzt, Apotheker oder eine andere medizinische Fachkraft zur Rate ziehen. Hier können Sie jede unerwünschte Arzneimittelwirkung direkt an BERLIN-CHEMIE und die zuständigen Behörden melden.

Weitere Themen