Position von BERLIN-CHEMIE Menarini in der Ukraine

Wir sind weiterhin zutiefst besorgt über die tragische Lage in der Ukraine, die verheerenden Verluste an Zivilisten und das Leid der gesamten ukrainischen Bevölkerung.

Im Folgenden sind unsere Maßnahmen und unsere Position zusammengefasst:

Für die Ukraine hat die Menarini-Gruppe neben der ursprünglichen Spende von BERLIN-CHEMIE weitere Geldbeträge und kontinuierliche Medikamentenspenden in einer Gesamthöhe von mittlerweile über 1 Million Euro ergänzt.

In Russland haben wir alle Werbeausgaben eingefroren, alle Neuinvestitionen, einschließlich solcher für Forschung und Produktionsanlagen, eingestellt sowie einen Einstellungsstopp über unsere gesamte Geschäftstätigkeit hinweg implementiert. Derzeit befinden wir uns in Russland im Ruhemodus und liefern unsere Medikamente ausschließlich an solche Patienten, die auf sie angewiesen sind. Dieses Vorgehen steht im Einklang mit der Befreiung von Arzneimitteln von internationalen Sanktionen.

Wir stehen der ukrainischen Bevölkerung bei und hoffen auf eine baldige friedliche Lösung.

Weitere News und Pressemeldungen

Weitere Themen