Die Besten des Sports versammeln sich unter dem Sternenhimmel  zum großen Finale des XXVI. Fair Play Menarini International Award

Die Besten des Sports versammeln sich unter dem Sternenhimmel zum großen Finale des XXVI. Fair Play Menarini International Award

Florenz, Italien, 8. Juli 2022 –Starke Emotionen und große Zufriedenheit lagen in der Luft während der Abschlussveranstaltung des XXVI. Fair Play Menarini International Award. Gestern Abend fand die Preisverleihung an die Gewinner der Ausgabe 2022 in Castiglion Fiorentino (Arezzo) einen schönen Abschluss dieser von der Stiftung Fair Play Menarini organisierten Feier der Werte des Sports.
 

Ethik, Loyalität und Respekt standen einmal mehr im Mittelpunkt und wurden von den Persönlichkeiten des Sports zelebriert, die ab heute offiziell zu Botschaftern der Botschaft des Preises geworden sind. Diese prestigeträchtige Auszeichnung bot einmal mehr eine außergewöhnliche Gelegenheit, das Beste der Sportkultur zu würdigen und mit anderen zu teilen und gleichzeitig Flagge zu zeigen für universelle Ideale, Erfolgsgeschichten, Altruismus und Hoffnung, den Kampf gegen Diskriminierung und Freundschaft trotz aller Unterschiede.
 

"Wir freuen uns, Champions auszuzeichnen, die im Laufe ihrer Karriere wichtige Prinzipien wie Ethik, Loyalität und Respekt vertreten haben", erklärten Lucia und Alberto Giovanni Aleotti, Anteilseigner und Vorstandsmitglieder von Menarini. "Inspiriert von den vergangenen Tagen freuen wir uns darauf, Sie bei der nächsten Ausgabe wiederzusehen, damit wir die Werte des Fair Play noch weiter steigern können."
 

Der wunderbare Abschlussabend dieser von Lorenzo Dallari und Rachele Sangiuliano moderierten und von Sportitalia live übertragenen Feier des Fair Play wurde durch das glanzvolle Licht von "la Divina" Federica Pellegrini, der Gewinnerin des ersten olympischen Goldes in der Geschichte des italienischen Schwimmsports und dem ewigen Stolz der nationalen Sportszene, besonders hervorgehoben. Ein Trio von Fußballgiganten betrat die Bühne in Castiglion Fiorentino, darunter die ehemaligen Helden des Fußballs Roberto Donadoni und Massimo Ambrosini.

Die Anwesenden auf der Piazza bereiteten den australischen Rekordjägern Casey Stoner und Ian Thorpe, den Champions auf der Rennstrecke bzw. im Schwimmbecken, einen unvergesslichen Empfang, ebenso wie dem Ex-Fußballer Fabrizio Ravanelli, dem Gewinner des Paolo-Rossi-Sonderpreises in der Kategorie "Vorbild für die Jugend", der von Federica Cappelletti, der Ehefrau von "Pablito" selbst, überreicht wurde. Ebenfalls im Rampenlicht des Fair Play standen die Taucherin und Weltmeisterin Tania Cagnotto, der Volleyballer Marco Bracci und die Olympiasiegerin im Zielschießen aus San Marino, Alessandra Perilli, sowie die aufstrebenden Jungstars dieser Ausgabe: der Taekwondo-Meister Vito Dell'Aquila und Stefania Constantini, Italiens erste Olympiamedaillengewinnerin im Curling im gemischten Doppel. Zwei Auszeichnungen wurden in der Kategorie "Sport über den Sport hinaus" an das Superduo des paralympischen alpinen Skisports vergeben: Giacomo Bertagnolli und Andrea Ravelli. Der Journalist Giorgio Porrà, der die Liste der neuen Fair Play Menarini-Botschafter vervollständigt, wurde mit dem Franco Lauro Special Award "Narrating Emotions" ausgezeichnet.
 

"Mit dem Abschluss dieser letzten Ausgabe, die vollständig von unserer Stiftung verwaltet wurde, setzen wir eine Mission fort, die wir für sehr wichtig halten: die Welt des Sports zu nutzen, um Ideale zu verbreiten, von denen wir hoffen, dass sie sich in unserem täglichen Leben immer mehr durchsetzen", sagten Antonello Biscini, Valeria Speroni Cardi und Ennio Troiano, Vorstandsmitglieder der Fair Play Menarini-Stiftung. "Heute, da wir uns bereits der nächsten Ausgabe zuwenden, möchten wir den preisgekrönten Champions und allen, die zum Erfolg des XXVI Fair Play Menarini International Award beigetragen haben, danken."
 

Für weitere Informationen besuchen Sie www.premiofairplay.com
 

Die Kategorien und Gewinner des XXVI. Fair Play Menarini International Award sind:

  • Kategorie: Carriera Fair Play (Karriere im Fairplay) — ROBERTO DONADONI
  • Kategorie: Fair Play — MASSIMO AMBROSINI
  • Kategorie: Lo sport oltre lo sport (Sport über den Sport hinaus) — GIACOMO BERTAGNOLLI and ANDREA RAVELLI
  • Kategorie: Il Gesto (Die Geste) — MARCELO BIELSA
  • Kategorie: Sport e vita (Sport und Leben) — CASEY STONER
  • Kategorie: Una vita per lo sport (Lebenswerk im Sport) — MARCO BRACCI
  • Kategorie: Personaggio mito (Legendäre Figur) — IAN THORPE
  • Kategorie: SUSTENIUM Energia e Cuore - Personaggio mito (Energie und Herz SUSTENIUM - Legendäre Figur) — FEDERICA PELLEGRINI
  • Kategorie: Paolo Rossi Special Award Modello per i giovani (Vorbild für die Jugend) — FABRIZIO RAVANELLI
  • Kategorie: I valori sociali dello sport (Soziale Werte im Sport) — VITO DELL’AQUILA
  • Kategorie: Promozione dello sport (Förderung des Sports) — ALESSANDRA PERILLI
  • Kategorie: Un sorriso per la vita (Ein Lächeln fürs Leben) — TANIA CAGNOTTO
  • Kategorie: I valori educativi dello sport (Bildungswerte im Sport) — STEFANIA CONSTANTINI
  • Kategorie: Franco Lauro Special Award Narrare le emozioni (Erzählen von Emotionen) — GIORGIO PORRÀ
  • Kategorie: Fiamme Gialle Special Award Studio e Sport (Studium und Sport) — BEATRICE CORADESCHI

Weitere News und Pressemeldungen

Weitere Themen