Diabetikerschulung
01. Juni 2011

01.06.11 - Bundesversicherungsamt bestätigt:

Strukturierte Geriatrische Schulung (SGS) für DMP Typ 2 Diabetes geeignet

Berlin – Die „Strukturierte Geriatrische Schulung“ (SGS) ist geeignet, im Rahmen des Disease-Management-Programms (DMP) Diabetes mellitus Typ 2 eingesetzt zu werden, so das Ergebnis der Prüfung durch das Bundesversicherungsamt (1). Hiermit sind in der überarbeiteten Version alle Voraussetzungen dafür gegeben, dass das SGS-Schulungsprogramm in die Abrechnungsverhandlungen zwischen den Kostenträgern, der Kassenärztlichen Bundesvereinigung und den einzelnen Landes-Kven sowie den Ärzteorganisationen mit aufgenommen werden kann.

Die „Strukturierte Geriatrische Schulung“ (SGS) wurde 2007 von der Arbeitsgemeinschaft Diabetes und Geriatrie der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) unter Leitung von Dr. med. Dr. Univ. Rom Andrej Zeyfang mit Unterstützung der BERLIN-CHEMIE AG entwickelt und evaluiert (2). Eine besondere Auszeichnung erhielt das SGS-Schulungsprogramm im März 2011. Es wurde von der DDG offiziell anerkannt und wird von der Fachgesellschaft seither auf der Liste der anerkannten Behandlungs- und Schulungsprogramme geführt (3). Die Akkreditierung durch das Bundesversorgungsamt ist jetzt ein weiterer Beleg für die hohe Qualität des Schulungsprogramms.

Ziel von SGS ist der Erhalt der Selbständigkeit
Das Schulungsprogramm ist an die alters- und krankheitsbedingten kognitiven, sensorischen und feinmotorischen Veränderungen angepasst. So hilft es den älteren Patienten, die Therapie selbständig durchzuführen und ihre Lebensqualität zu erhalten. Das Besondere an SGS: Lerninhalte und Didaktik wurden seniorengerecht aufbereitet. Es gibt viele Wiederholungs- und Praxiselemente. Im Vordergrund steht die aktive Mitarbeit der Patienten. Konkretes bildliches Anschauungsmaterial, kurze Sätze und der Verzicht von Fremdwörtern erleichtern älteren Menschen das Lernen. Ebenso werden die sensorischen Einschränkungen im Alter berücksichtigt. Große Schrift, gute Beleuchtung und deutliches, lautes Sprechen sind weitere wichtige Voraussetzungen für den Lernerfolg. Das Programm umfasst ohne Insulinbehandlung insgesamt 6 Schulungseinheiten à 45 Minuten, mit Insulinbehandlung 7 Schulungseinheiten.

Für die Erstattungsfähigkeit der Strukturierten Geriatrischen Schulung SGS ist mit der Akkreditierung durch das Bundesversicherungsamt die erste entscheidende Hürde genommen. Die BERLIN-CHEMIE AG sieht darin eine Bestätigung der hohen Wertigkeit des Schulungsprogrammes. Sie zeigt zudem die Bedeutung, die der gezielten Schulung älterer Menschen mit Diabetes Typ 2 beigemessen wird.

Weitere Informationen: www.berlin-chemie.de und www.sgs-diabetes.de

Quellen:

Herausgeber:
BERLIN-CHEMIE AG, Glienicker Weg 125, 12489 Berlin, www.berlin-chemie.de