Top Menu


Selvita und Menarini-Gruppe schließen globalen Lizenzvertrag für SEL24, einen in der klinischen Prüfung befindlichen PIM/FLT3-Inhibitor für die Onkologie

Selvita und Menarini-Gruppe schließen globalen Lizenzvertrag für SEL24, einen in der klinischen Prüfung befindlichen PIM/FLT3-Inhibitor für die Onkologie

Krakau/Berlin, 28. März 2017 – Die Selvita SA (WSE: SLV) und Berlin-Chemie Menarini, ein Unternehmen der Menarini-Gruppe, gaben heute den Abschluss eines globalen Lizenzvertrags über SEL24 bekannt, einen dualen PIM/FLT3-Inhibitor, der derzeit in Studien der Phase I/II für die Anwendung bei akuter myeloischer Leukämie (AML) entwickelt wird.

SEL24 ist ein von Selvita entwickelter erster Vertreter einer neuen Wirkstoffklasse, ein dualer Kinase-Inhibitor für PIM und FLT3 mit Bioverfügbarkeit nach oraler Einnahme und einem einzigartigen Aktivitätsprofil. Während der Wirkstoff derzeit für die Behandlung von Patienten mit rezidivierendem/refraktärem (R/R-)AML geprüft wird, deuten präklinische Daten auch auf potenzielle Aktivität bei anderen malignen hämatologischen Erkrankungen und soliden Tumoren hin. Das Studienprogramm ging Anfang 2017 in die Studienphase I/II.

Wir freuen uns sehr, mit der Menarini Group einen Lizenzvertrag für SEL24 zu schließen - sagte Pawel Przewiezlikowski, Chief Executive Officer von Selvita. Diese Kooperation bringt uns einen Schritt näher an unser Ziel, eine so dringend benötigte neue Therapieoption für Patienten mit AML bereitzustellen. Menschen, die mit Kraft und Mut das Leben mit bedrohlichen Krankheiten wie Krebs anpacken, mit lebensverändernden Therapien zu versorgen – das ist das erklärte Ziel der Menarini-Gruppe, und das ist wiederum für uns die Gewährleistung, dass das Potenzial von SEL24 in der Krebstherapie voll ausgeschöpft werden wird.

Gemäß der Vereinbarung erteilt Selvita der Menarini-Gruppe eine exklusive Lizenz zur weiteren Erforschung, Entwicklung, Produktion und Vermarktung von SEL24 weltweit. Im Rahmen der Vereinbarung erhält Selvita eine sofortige Zahlung sowie gegebenenfalls weitere Zahlungen bei Erreichung bestimmter Meilensteine sowie Umsatzbeteiligung.

Dr. Reinhard Uppenkamp, ​​Vorstandsvorsitzender von Berlin Chemie-Menarini, würdigte die wissenschaftliche Kompetenz von Selvita: „Wir sind sehr beeindruckt von dem extrem hohen wissenschaftlichen Niveau bei Selvita. Ich bin überzeugt, dass aus der Zusammenarbeit unserer beiden Unternehmen bei SEL24 Bedeutendes für Krebspatienten hervorgehen wird.“

Über Selvita

Selvita SA ist ein Drug-Discovery-Unternehmen, das bahnbrechende neue Therapien auf dem Gebiet der Onkologie entwickelt. Das am weitesten fortgeschrittene F&E-Programm des Unternehmens ist SEL24, ein derzeit in Phase I befindlicher dualer PIM/FLT3-Kinase-Inhibitor. Zu den weiteren Projekten zählen SEL120, ein ebenfalls neuartiger Small-Molecule-Inhibitor von CDK8 in der präklinischen Erprobung, sowie mehrere Drug-Discovery-Plattformen für Immunonkologie, Immunmetabolismus und Krebsmetabolismus sowie Epigenetik; die Arbeit an den Projekten erfolgt selbständig oder in Kooperation mit globalen Pharma- und Biotechnologieunternehmen.

Selvita bietet auch ein breites Spektrum integrierter Dienstleistungen zur Wirkstoffsuche an, um seine Partner in der Biotech- und Pharmaindustrie bei der Entdeckung und Entwicklung neuer Arzneimittel zu unterstützen. Das Angebotsprofil umfasst hochwertige Leistungen von der Chemie (Computer-, Medizin-, Prozesschemie, Spezialsynthese) über Proteinbiochemie bis hin zu komplexen präklinischen Studien in vitro und Analytik mit GMP- und GLP-Zertifizierung.

Das Unternehmen pflegt Allianzen und Partnerschaften mit mehr als 50 großen und mittleren Pharma- und Biotechnologieunternehmen aus den USA und Europa, darunter F&E-Partnerschaften mit Merck, H3 Biomedicine und Nodthera Therapeutics/Epidarex Capital.

Das Unternehmen wurde 2007 gegründet und beschäftigt aktuell über 380 Mitarbeitende, von denen rund 30 % promoviert sind. Selvita hat seinen Hauptsitz in Krakau, Polen, und internationale Niederlassungen in Cambridge, MA sowie in der San Francisco Bay Area in den USA und in Cambridge, GB.

Selvita ist an der Warschauer Börse notiert (WSE: SLV). Weitere Informationen über Selvita finden Sie hier: http://selvita.com/

Über die Menarini-Gruppe

Berlin-Chemie Menarini ist ein Unternehmen der Menarini-Gruppe, eines italienischen Pharmaunternehmens, das in Europa Platz 19 von 5.541 Unternehmen und weltweit Platz 39 von 21.317 Unternehmen belegt und mit mehr als 16.600 Mitarbeitern einen Umsatz von mehr als 3,4 Milliarden Euro erzielt. Menarini verfolgt traditionell zwei strategische Ziele, Forschung und Internationalisierung, und ist mit Produkten für die Gebiete der Kardiologie, Gastroenterologie, Pneumologie, Infektionskrankheiten, Diabetologie, Entzündungen und Analgesie in den wichtigsten therapeutischen Bereichen präsent. Menarini ist darüber hinaus auf dem Gebiet der Onkologie aktiv und entwickelt derzeit drei neue Prüfpräparate – zwei monoklonale Antikörper und eine kleine chemische Struktur – für die Behandlung verschiedener Tumoren.


SUCHE