Top Menu


Oxford BioTherapeutics und Menarini forcieren einen optimierten Antikörper für die akute myeloische Leukämie – erster klinischer Entwicklungskandidat im onkologischen Milliarden-Dollar-Investitionsbündnis

Oxford BioTherapeutics und Menarini forcieren einen optimierten Antikörper für die akute myeloische Leukämie

OXFORD, UK und BERLIN-CHEMIE/MENARINI, DEUTSCHLAND
– 9. Dezember 2013 –

Oxford BioTherapeutics (OBT) und Berlin-Chemie (Menarini Group) haben heute bekannt gegeben, dass sie einen neuartigen optimierten Antikörper zum Targeting der akuten myeloischen Leukämie (AML) ausgewählt haben. Dies sei der erste klinische Entwicklungskandidat aus einer strategischen onkologischen Zusammenarbeit der beiden Unternehmen. Formale regulatorische Enabling-Studien wurden bereits gestartet, um einen Antrag auf eine Phase-I-Prüfung an AML-Patienten in der zweiten Jahreshälfte 2014 zu ermöglichen.

OBT und Menarini sind im Oktober 2012 eine strategische Partnerschaft eingegangen, die die Entwicklung und Vermarktung fünf firmeneigener antikörperbasierter Krebstherapien von OBT umfasst. Unter den Bedingungen der Vereinbarung bringt Menarini herstellungstechnische, regulatorische, präklinische sowie klinische Sachkenntnisse ein. Dies wird durch Investitionen von bis zu 1,1 Milliarden Dollar unterstützt. Weiterhin trägt Menarini Verantwortung für die klinische Entwicklung, zunächst bis zur Machbarkeitsstudie und dann zur vollständigen Marktreife und Zulassung in den eigenen Vertriebsgebieten Europa, Asien und Lateinamerika. OBT hingegen ist für die komplette Entwicklung, Zulassung und Vermarktung in Nordamerika und Japan zuständig.

Bei dem ersten in der klinischen Entwicklung verwirklichten Programm aus der Partnerschaft handelt es sich um einen optimierten Antikörper, der eine antikörperabhängige zelluläre Zytotoxizität (ADCC) bei der AML und verwandten hämatologischen Krebsarten hervorrufen soll. Dieses zukunftsweisende Therapeutikum setzt auf ADCC-optimierende Technologien der Firma BioWa. Es hat die in-vitro/ex-vivo-Machbarkeitsstudie, die die Wirksamkeit belegt, sowie die exploratorische toxikologische Prüfung erfolgreich durchlaufen. Der Herstellungsprozess wurde zu Menarini Biotech überführt und dort maßstabsgerecht umgesetzt. Weitere regulatorische präklinische Studien und ex-vivo-Versuche an AML-Blasten laufen inzwischen bei Menarini.

„Wir begrüßen das Erreichen dieses strategischen Meilensteins in unserer Partnerschaft mit Menarini”, sagte Dr. Christian Rohlff, CEO und Gründer von Oxford BioTherapeutics. „Dies stellt einen wichtigen ersten Schritt zur Beschleunigung unserer Pipeline an neuartigen antikörperbasierten Krebstherapeutika dar. Als führendes internationales Pharmaunternehmen kann Menarini auf eine wachsende Präsenz im Bereich der Krebsforschung verweisen und wir freuen uns darauf, noch weitere onkologische Programme im Rahmen unseres Bündnisses voranzutreiben.”

„Ziel der Partnerschaft zwischen der Menarini Group und OBT ist es, die Krebsforschung dort zu fokussieren, wo die vorhandenen Therapien wenig wirksam sind”, erklärte Andrew Slade, CEO Menarini Biotech. Die Erforschung von Antikörpern, das heißt biologischen Arzneimitteln, die dazu in der Lage sind, die für diese Leukämie-Art zuständige karzinogene Blastzellen anzugreifen und zu zerstören, bildet einen Schwerpunkt der Arbeit unserer Forschergruppen. Das erste durch unsere Wissenschaftler nach einem Jahr intensiver Arbeit erzielte Ergebnis ist ein monoklonaler Antikörper, der eine bemerkenswerte Fähigkeit aufweist, Zielzellen zu identifizieren und deren Ausschaltung herbeizuführen."

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Über Oxford BioTherapeutics

Oxford BioTherapeutics ist ein internationales Biotech-Unternehmen. Aufbauend auf seiner OGAP® onkologischen Targeting-Technologie entwickelt es eine Reihe von antikörperbasierten Krebsmitteln. Das OGAP®-System beinhaltet eine der weltweit größten firmeneigenen proteomischen Datenbanken mit Datensätzen zu 7.500 Membranproteinen von Krebszellen. Diese liefern einzigartige, hoch qualifizierte therapeutische Ziele. Oxford BioTherapeutics hat Kooperationen mit führenden Unternehmen auf dem Gebiet der Antikörper und Antikörper-Optimierung gegründet, um eine hauseigene Pipeline an Therapien gegen diese neuartigen Ziele aufzubauen. Das Unternehmen ist in Oxford, UK, und San Jose, CA, ansässig und verfügt über ein starkes Führungsteam mit umfangreichen Erfahrungen bei der Entwicklung von antikörperbasierten Therapien. Oxford BioTherapeutics hat Finanzierungsrunden absolviert und erhält von einem Konsortium spezialisierter Kapitalinvestoren Unterstützung. Weitere Informationen finden Sie unter www.oxfordbiotherapeutics.com.

Über die Menarini Group

Die Menarini Group ist das führende pharmazeutische Unternehmen in Italien. Mit einem Jahresumsatz von mehr als 3 Milliarden Euro und nahezu 17.000 Beschäftigten belegt das Unternehmen Platz 16 in Europa (von 5.180 Unternehmen) und weltweiten Platz 38 (von 18.237 pharmazeutischen Unternehmen)*. Die Menarini Group verfolgt seit je her zwei strategische Ziele: Forschung und Internationalisierung. Das Unternehmen ist mit seinen Produkten in den wichtigsten therapeutischen Gebieten vertreten: Präparate zur Behandlung von Herz-Kreislauf- als auch Magen-Darmerkrankungen, Antibiotika, Therapeutika zur Behandlung von Erkrankungen der Luftwege sowie einer breiten Palette Antidiabetika und Analgetika. Menarini ist stark in Europa sowie den wichtigsten Staaten Asiens, Afrikas als auch Mittel- und Südamerikas aufgestellt. Patienten erhalten Menarini-Präparate in mehr als einhundert Ländern der Welt.

Mehr Informationen erhalten Sie auf: http://www.menarini.com/

Contacts

Dr Christian Rohlff
CEO
Oxford BioTherapeutics
+44 (0) 1235 861770
christian.r@oxfordbiotherapeutics.com

David Dible / Sita Shah
Citigate Dewe Rogerson
+44 (0) 207 638 9571
david.d@citigatedr.co.uk

Valeria Speroni Cardi
Head of Menarini Group Press Office
Menarini
0039-055-56801
pressoffice@menarini.com


SUCHE