Top Menu


BerliPen 302

BerliPen 301 / 302

Der bewährte Pen mit seitlicher Auslösung

Produkt Zubehör Anleitungen Fragen & Antworten

Produkteigenschaften

BerliPen® 301

  • 1-er Schritte bis 21 Einheiten
  • keine Dosierkorrektur möglich
  • seitliche Auslösung
  • Kunststoffgehäuse

BerliPen® 302

  • 2-er Schritte bis 42 Einheiten
  • keine Dosierkorrektur möglich
  • seitliche Auslösung
  • Kunststoffgehäuse

Pen zur Injektion mit Insulinpatronen der BERLIN-CHEMIE AG: Bei Verwendung von Insulinpatronen anderer Anbieter wird keinerlei Haftung für die Sicherheit, Dosiergenauigkeit und Funktionsfähigkeit sowie etwaige Schäden übernommen.

Zubehör

BerliFine® micro Kanüle

Kanülen

BerliFine® micro Kanüle
(0,25 x 5 mm)

100 Kanülen

PZN 07108723

BerliFine® micro Kanüle
(0,3 x 8 mm)

100 Kanülen

PZN 00769338

BerliFine® micro Kanüle
(0,33 x 12,7 mm)

100 Kanülen

PZN 00769373

Anleitungen

Bedienungsanleitung BerliPen® 301 und 302

Kurzbedienungsanleitung BerliPen® 301 und 302

BerliPen Sortimentsübersicht

Fragen & Antworten

Wie lange kann ich meinen BerliPen® 301/302 verwenden?

Wir geben 2 Jahre Garantie auf jeden BerliPen®. Jedem BerliPen® Set liegt eine Garantiekarte bei. Bitte senden Sie uns diese ein. Haben Sie eine Beanstandung bei Ihrem BerliPen®, wenden Sie sich bitte telefonisch an unseren Kunden-Service Diabetes unter der kostenlosen Tel. 0800-45 82 66 36.

Wie oft kann ich eine Kanüle verwenden?

Kanülen sind sterile Einmalprodukte.

Um den Einstich so sanft und schmerzfrei wie möglich zu halten, empfehlen wir die Kanüle nach jedem Gebrauch zu wechseln.

Je länger eine Kanüle benutzt wird, umso größer ist die Gefahr von Mikroverletzungen und späteren Verhärtungen an der Injektionsstelle.

Wie verhalte ich mich, wenn mein BerliPen® 301/302 defekt ist?

Bitte wenden Sie sich telefonisch an unseren Kunden-Service Diabetes.

Worin besteht der Unterschied beim BerliPen® 301 und BerliPen® 302?

Der BerliPen® 301 kann in 1-er Schritten bis 21 Einheiten dosiert werden. Während der BerliPen® 302 sich in 2-er Schritten bis 42 Einheiten einstellen lässt. Die Insulinauslösung erfolgt seitlich.

Was mache ich, wenn ich zu viele Insulineinheiten eingestellt habe?

Eine Dosiskorrektur ist nicht möglich. Geben Sie das Insulin ab (Waschbecken, Taschentuch o. ä.) und wählen Sie die Dosis neu.

Was ist zu tun, wenn sich Luftblasen in der Patrone gesammelt haben?

Kleine Bläschen sind unbedenklich. Größere Luftblasen (Linsengröße) können die Dosiergenauigkeit beeinträchtigen und sollten deshalb entfernt werden. Halten Sie dazu den Pen senkrecht mit der Kanüle nach oben. Wählen Sie 4 Einheiten vor und geben Sie diese nach oben in die Luft ab. Dabei wird die Luft aus der Patrone herausgedrückt. Wiederholen Sie den Vorgang solange, bis keine Luftblasen mehr vorhanden sind.


SUCHE


UNSER RÜCKRUFSERVICE

Unser Rückrufservice
 

*

*

*

* Pflichtfeld 

Anfrage erhalten

Wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden