Top Menu


Diabetes

Zuckerkrankheit - eine Zivilisationskrankheit

Die Zuckerkrankheit, vom Arzt auch als Diabetes mellitus bezeichnet, ist eine der großen Volkskrankheiten. Jeder fünfte Erwachsene über 60 Jahre ist betroffen. Auch Säuglinge, Kinder und Jugendliche können erkranken. Wissenschaftliche Untersuchungen weisen nach, dass durch eine frühzeitige optimale Behandlung Folgeschäden vermieden werden können.

Ursachen von Diabetes Alle unsere Organe benötigen für eine reibungslose Funktion Zucker. Dieser wird im Darm aus der Nahrung gewonnen und mit dem Blutstrom vom Darm zu den Organen transportiert. Die Nahrungsbausteine, in denen der Zucker enthalten ist, sind die Kohlenhydrate. Sie sind in Getreideprodukten, Kartoffeln, Obst und in fast allem Süßen enthalten. Um den Zucker zur Energiegewinnung vom Blut in die Organzellen zu bringen, benötigen die Zellen das Hormon Insulin. Es wird in der Bauchspeicheldrüse produziert und besonders nach dem Essen, wenn der Blutzucker steigt, an das Blut abgegeben. Eine Zuckerkrankheit oder Diabetes liegt vor, wenn die von der Bauchspeicheldrüse abgegebene Insulinmenge nicht ausreicht, um den Blutzucker innerhalb eines normalen Bereiches zu halten. Grundsätzlich kann jeder an einem Diabetes erkranken, die auslösenden Ursachen liegen noch weitgehend im Dunkeln, bei erwachsenen Diabetikern liegt jedoch häufig eine vererbte Bereitschaft für diese Erkrankung vor, oft gekoppelt mit unzureichender körperlicher Bewegung und Übergewicht.

Vorbeugen mit gesunder Ernährung Die Grundlage einer modernen Diabetestherapie ist eine vernünftige gesunde Ernährung, wie sie auch jedem Gesunden empfohlen werden kann. Meist beginnt die Behandlung mit einer diabetesgerechten Ernährung und dem Versuch, das Übergewicht etwas abzubauen. Das kann über eine kürzere oder auch längere Zeitspanne völlig ausreichen, aber die Zuckerkrankheit verändert sich im Laufe der Zeit und dann werden zusätzlich Medikamente notwendig.

Behandlung von Diabetes mit Medikamenten Reicht die Senkung der Blutzuckerwerte nach Ernährungsumstellung und vermehrter Bewegung nicht aus, kann zusätzlich eine Behandlung mit Tabletten notwendig werden.

Die Einnahme von Tabletten ersetzt weder eine vernünftige Ernährung noch die notwendige Bewegung. Vom Arzt werden verschiedene Wirkstoffgruppen eingesetzt. Sie bewirken auf unterschiedliche Weise eine Senkung der erhöhten Blutzuckerspiegel. Welches Medikament aufgrund seiner Eigenschaften für einen Patienten besser geeignet ist, bestimmt der Arzt.


SUCHE


FÖRDERPREIS DIABETES

FÖRDERPREIS DIABETES

Sie sind aktiv für ältere Diabetiker? Dann bewerben Sie sich um den Silver Star Förderpreis der BERLIN-CHEMIE AG! Mit 25.000 Euro möchten wir praxisorientierte Projekte fördern, die das Leben älterer Diabetiker verbessern. Mehr Informationen finden Sie auf der Silver Star Website:
http://www.silverstar-preis.de


BLUTZUCKER-SELBSTKONTROLLE

Informationen zu unseren Blutzuckermessgeräten erhalten Sie im Bereich Kunden-Service Diabetes.

mehr


HOTLINE

Hotline: 0800 - 45826636 (kostenlos)

Für Fragen und Anmerkungen zu unseren Messgeräten und Insulinpens steht Ihnen unser Kunden-Service gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Montag bis Donnerstag: 8.00 – 18.00 Uhr
Freitag: 8.00 – 16.00 Uhr